Pflegehinweise

Produkthinweise (Keine Verlegeanleitung)

Sehr geehrte Kunden,
diese hochwertigen Platten sind mit einer exklusiven, transparenten Imprägnierung ausgestattet. Diese schützt die Platten vor Verschmutzungen und erhöht die dauerhafte Farbbrillanz. Unsere Duplex-Oberflächenveredelung ist mit dem Betonstein verbunden und in Verbindung mit einer regelmäßigen Pflege strapazierfähig.

Bei der Entnahme der Platten ist unbedingt darauf zu achten, dass die Platten angehoben werden. Ein Ziehen der Platten über die untere Lage kann Kratzer und Scheuerstellen erzeugen.

Bitte beachten Sie, dass scharfkantige Gegenstände Kratzer auf den beschichteten Platten verursachen können. Daher berücksichtigen sie bitte folgende Hinweise:

  • Die Pakete sind durch seitliches Aufschneiden der Hauben zu öffnen. Ein Durchtrennen der Folie auf der Oberseite der Pakete kann die Plattenoberflächen beschädigen.
  • Wir empfehlen, Filzscheiben an Gartenmöbeln anzubringen, um Kratzer und Scheuerstellen zu vermeiden.
  • Blumentöpfe, Schirmständer oder andere schwere Elemente dürfen nicht über die Platten gezogen werden. Solche Gartengegenstände auf der Plattenfläche sollten mit einer gut durchlüfteten (unterbrochenen) Aufstandsfläche ausgestattet sein, um Schwitzwasser unter den Gegenständen zu vermeiden.
  • Verwenden Sie im Winter keinen Streusplitt. Taumitteleinsatz kann zu Abwitterungen am Beton führen. Die in der Norm EN 1339 festgelegten Grenzwerte für diese Abwitterungsmengen (Witterungswiderstand Kennzeichnung D) entsprechen in keiner Weise den Ansprüchen an hochwertige Plattenbeläge. Daher raten wir dringend von der Tausalz-Anwendung ab.

Beachten Sie bitte auch, dass die Plattenoberfläche durch die Duplex-Veredelung kein Wasser aufnehmen kann. Das verringert die Rutschhemmung. Bitte stellen Sie sicher, dass die Platten und deren Oberfläche für Ihren Verwendungszweck geeignet sind.

Verlegung

Es gelten die bekannten Regelwerke zum Verlegen von Pflaster- und Plattenbelägen (z.B. DIN 18318). Wir empfehlen, die Terrassenplatten in ungebundener Bettung (Splitt/Kies) zu verlegen und die Fugen offen zu lassen oder trockenen und sauberen Sand (z.B. Quarz- oder Brechsande) bzw. gewaschene Sande bis Körnung 0/2 einzufegen. Anschließend die Oberfläche mit einem feinen Haarbesen sauber abkehren, so dass kein Sand auf der Plattenfläche bleibt. Die Platten dürfen nicht mit einem Rüttler stabilisiert werden, sondern sollten mit einem Verlegehammer leicht angeklopft werden. Eine Verwendung von gebundenen Fugenmörteln setzt eine konstruktive, feste Verlegung voraus. Gute Erfahrungen für nicht befahrene Bereiche wurden mit 1K-Pflasterfugenmörtel (z.B. vdw 840 plus) erzielt. Epoxidharzhaltige Fugenmassen sollten nicht eingesetzt werden, da verbleibende und ausgehärtete Fugenmasse nicht mehr von den Oberflächen zu entfernen ist. (Eine Ausnahme bilden Tosca Pentagonalplatten, die mit dem vdw 850 verfugt werden sollten; siehe Einleger in den Tosca-Paketen. Die Anwendung anderer Epoxidharzprodukte bedarf vorheriger Tests des Kunden!) Bitte beachten Sie bei gebundenen Fugenmörteln unbedingt die Hinweise der Hersteller und legen Sie sich eine Probefläche an. Reklamationen aufgrund von Verarbeitungsfehlern der Fugenmasse können wir nicht anerkennen.

Pflegehinweise

Verschmutzungen sind mit Wasser und handelsüblichen Haushaltsreinigern sowie einem Besen (oder Schrubber) zu entfernen. Es dürfen nur tensidhaltige Reiniger (Seifenbasis) eingesetzt werden; die Anwendung von Säuren oder säurehaltigen Reinigern kann die Beschichtung nachhaltig schädigen. Ölflecken müssen zeitnah entfernt werden, da bei längerer Einwirkzeit das Öl in die Platten eindringen kann. Diese Flecken sind dann ohne Beschädigung der Plattenbeschichtung nicht entfernbar. Hartnäckige Verschmutzungen sollten mit Wasser eingeweicht werden. Für spezielle Reinigungsempfehlungen sprechen Sie unsere Mitarbeiter an, wir empfehlen Ihnen gern den richtigen Reiniger.

Hochdruckreiniger des Hobbybereichs können bei Einhaltung eines Mindestabstands von ca. 40 cm verwendet werden. Von dem Einsatz einer sogenannten Dreckfräse wird abgeraten.

Langlebig

Die Duplex-Veredelung ist unter Beachtung der vorgenannten Aspekte als beständig und abriebfest zu bezeichnen. Um die Langlebigkeit der Oberflächenveredelung zu gewährleisten, wird die regelmäßige Auffrischung der Oberflächenveredelung mit der Duplex Wischpflege empfohlen. Zusätzlich dazu sollten nach ca. zwei Jahren Nutzungsdauer durch die Verwendung der Duplex Spezialpflege größere Gebrauchsspuren wie Kratzer, kleine Fehlstellen etc. wieder verschlossen werden. Sollten dennoch leichte Kratzspuren auftreten, verschwinden diese durch normale Bewitterung und regelmäßige Pflege. Die Materialien und Beratung hierzu bekommen Sie bei unseren Verkaufsmitarbeitern.

Stand 01/2017

Informieren Sie sich über unsere Betonwaren: