Das Auto winterfest machen – was muss ich beachten?

Auto winterfest machen für mehr Fahrspass

Auto winterfest machen – was beachten? Wintercheck fürs Auto durchführen | Bildquelle: colourbox.de

Der Winter naht und viele Autofahrer fürchten sich vor Unfällen, davor, mit dem Auto liegenzubleiben oder einem zu kalten Auto. Dem lässt sich jedoch effektiv vorbeugen, indem Sie Ihr Auto winterfest machen. Doch wie macht man sein Auto fit für den Winter? Wir haben Ihnen eine kleine Wintercheckliste fürs Auto zusammengestellt, damit Sie Ihr Fahrzeug ordentlich auf den Winter vorbereiten können. Lesen Sie weiter!

Wintercheck fürs Auto – im Winter sicher Auto fahren! Das eigene Auto winterfit zu machen ist beileibe kein Kunststück. Und damit Sie auch nichts Wichtiges vergessen, finden Sie an dieser Stelle eine Auflistung der notwendigen Vorbereitungen, die Sie treffen sollten.

Auto winterfest machen Checkliste:

  1. auf Winterreifen wechseln
  2. Frostschutzmittel ins Auto einfüllen oder nachfüllen
  3. Scheibenwischer, Lichter und Autobatterie überprüfen
  4. Motoröl nachfüllen
  5. Autoscheiben reinigen
  6. auf Schutz der Türschlösser achten und Auto-Türgummis pflegen
  7. Winterausrüstung für das Auto zulegen

Auf Winterreifen wechseln

Wechseln Sie auf Winterreifen Das Auto in der eisigen Jahreszeit mit Winterreifen zu versehen, ist obligatorisch. Denn die sind genau auf die ungünstigen Wetterbedingungen im Winter ausgerichtet und sorgen für sicheres Auto-Fahren im Winter. Aber Achtung: Ihre Winterreifen können noch so gut gelagert sein, älter als 8 Jahre dürfen sie auf keinen Fall sein! Wer sich unsicher ist, kann das Reifenprofil beim Fachmann auf seine Tiefe hin prüfen lassen: Liegt die Profiltiefe unter 4 mm, müssen neue Winterreifen her. Zum Wechseln der Reifen benötigen Sie lediglich einen Wagenheber, ein Radkreuz und einen Schraubenschlüssel.

Frostschutzmittel ins Auto einfüllen oder nachfüllen

2. Frostschutzmittel ins Auto einfüllen oder nachfüllen Frostschutzmittel fürs Auto, das ins Kühlwasser gegeben wird, ist ein Muss für jeden, der sein Auto winterfest machen möchte. Schließlich können bei tiefen Temperaturen durch das Gefrieren der Flüssigkeit schwere Schäden an der Kühlung und am Motor entstehen. Darum gilt: im Winter bitte nie ohne Frostschutzmittel fahren.

Scheibenwischer, Lichter und Autobatterie überprüfen

Scheibenwischer, Lichter und Autobatterie überprüfen lassen sowie Motoröl nachfüllen Zum Auto-Wintercheck gehört es auch, Einzelteile auf ihre Funktionstüchtigkeit hin zu überprüfen. Vor allem Scheibenwischer, Lichter und Autobatterie sollten nachkontrolliert werden. Insbesondere wenn die Autobatterie älter als 5 Jahre ist, denn veraltete Batterien gelten als die häufigste Unfallursache. Vergessen Sie bitte auch nicht, das Motoröl nachzufüllen. Falls Sie sich unsicher über die nötigen Handgriffe sind, sollten Sie eine Autowerkstatt aufsuchen und sich von einem Experten helfen lassen.

Motoröl nachfüllen

Autoscheiben reinigen Damit sie nicht so schnell beschlagen, sollten die Autoscheiben gereinigt werden – und zwar gründlich. Danach legen Sie am besten Isolierfolie unter die Gummiteile der Scheibenwischer. Auf diese Weise kann ein Anfrieren oder eine Beschädigung vermieden werden.

Autoscheiben reinigen

Schutz der Türschlösser und Türdichtungen Behandeln Sie Heckklappen- und Türgummis im Winter mit speziellen Mitteln wie einem Fettstift oder Talkum, das verhindert ein Zufrieren. Außerdem können die Türschlösser mit Grafitspray behandelt werden. Die Auto-Türgummis pflegen können Sie aber auch mit anderen Hilfsmitteln wie Silikon, Glyzerin oder Hirschtalg. Das schützt die Dichtungen nicht nur vor dem Gefrieren, sondern verlängert zusätzlich die Lebensdauer der Türdichtungen.

Schutz der Türschlösser und Türgummis

Die Winterausrüstung für das Auto Ein gute Winterausrüstung darf auch keiner Wintercheckliste fürs Auto fehlen, wenn das Auto winterfest gemacht werden muss! Folgende Utensilien sollten Sie daher jeden Winter im Auto mit sich führen, um im Winter sicher Auto zu fahren:

  • Starthilfekabel
  • Eiskratzer
  • Handschuhe
  • Decke
  • Abdeckfolie für die Frontscheibe
  • Türschlossenteiser
  • Handbesen

Winterausrüstung für das Auto zulegen

Ab ins Winterquartier? Das Auto winterfest machen und in die Winterpause schicken Wenn sie Ihr Auto im Winter einlagern wollen, sollten Sie unbedingt auf einige Dinge achten. Natürlich muss zunächst Ihr Auto winterfit gemacht werden. Ansonsten kann es nämlich passieren, dass Schäden an Ihrem Vehikel auftreten, die eigentlich vermieden werden können. So ist zum Beispiel bei der Lagerung Ihres Autos auf absolute Trockenheit zu achten. Parken Sie Ihr Auto deshalb in einer guten Garage, die gut durchlüftet ist. Tipp: Sollte tatsächlich keine Garage zur Verfügung stehen, genügt auch eine gut durchlüftete Scheune. Und zur Not können Sie sich sogar an einen Profibetrieb wenden, der Ihr Fahrzeug richtig einlagert.