Sind bei einer Fertiggarage Garagenfenster und Garagentüren möglich?

Fertiggarage mit Garagenfenster und Garagentüren

Garagentüren und Garagenfenster bei einer Garage

Keine Frage, heutzutage gehört zu jedem Haus oder Eigenheim eine Garage – egal ob aus Bausätzen oder gemauert. Nicht unbedingt, weil ein Bau neben dem Wohnraum so hübsch aussehen würde, sondern vielmehr, weil sich die Investition in eine eigene Garage lohnt: sei es um das Auto dort sicher abzustellen oder den Raum als zusätzlichen Lagerraum zu nutzen. Nicht selten wünschen sich Garagenbesitzer aber auch diverse Ausstattungsmerkmale wie Fenster für die Garage und eine Garagennebentür.

Viele Hausbesitzer fragen sich jedoch: Sind bei einer Fertiggarage Garagenfenster und Garagentüren überhaupt möglich? Oder können diese Konstruktionselemente nur bei gemauerten Garagen eingebaut werden?

Auf die Statik kommt es an!

Eine Garage ohne Fenster wirkt recht ungemütlich: der Innenraum ist dunkel und muss ständig mit einer künstlichen Lichtquelle erleuchtet werden. Heller und freundlicher wird es in der Fertiggarage allerdings, wenn ein oder mehrere Garagenfenster eingebaut sind. Das spart letztendlich auch Energiekosten, da der Nutzraum am Tag hell genug ist.

Welche Fenster-Ausführung zu Ihrer Garage passt, hängt nicht nur von Ihrem persönlichen Geschmack, sondern auch der Garagen-Ausstattung ab. Wenn Sie sich für ein unbeheiztes Modell entschieden haben, dann genügen Garagenfenster mit einfacher Verglasung. Für die Rahmung genügen einfache Stahlklemmzargen.

Anders sieht es bei beheizten Fertiggaragen mit Wärmedämmung aus: Hier sollten Sie unbedingt Garagenfenster mit Wärmeschutzverglasung wählen. Gemäß der Energie-Einsparverordnung dürfen wärmeschutzverglaste Fenster einen Maximal-U-Wert von 1,3 W pro Quadratmeter und Kelvin (m2 K) aufweisen. Diese Fensterart benötigt zudem einen gedämmten Fensterrahmen aus Holz, Kunststoff oder Aluminium.

Die Garagentür - praktisch und dekorativ zugleich

Eine Garagentür ist weder Vorschrift noch unbedingt notwendig, allerdings sehr praktisch. In den meisten Fällen wird eine Tür für die Garage am hinteren Ende der Garage oder seitlich angebracht. Und weil eine Tür an der Garage von vielen gewünscht ist, werden Garagentüren direkt als Zubehör und optisch passend zu Garagentoren angeboten.

Für gewöhnlich verfügen Garagentüren ebenso wie ein Garagentor über Lüftungsfugen. Schlagregendicht müssen die Türen jedoch nicht sein. Auch hier gilt: eine beheizte Fertiggarage benötigt einen wärmeisolierenden Türrahmen ebenso sehr wie ein wärmegedämmtes Garagentor.

Tipp von REKERS Betonwerk:

Lassen Sie sich unbedingt von einer Fachkraft beraten, wenn es um den Einbau von Garagentüren und Garagenfenstern geht. Dann werden Sie von Ihrer Garage definitiv begeistert sein! Außerdem erfahren Sie auf diese Weise, welche Möglichkeiten Sie haben, um Ihre Fertiggarage mit dekorativen Details und Ausstattungsmerkmalen zu verschönern.